Rom zum Pfingstfest, 8.-13. Juni 2019 – ausgebucht

Rom zum Pfingstfest, 8.-13. Juni 2019

Samstag, 8. Juni 2019

Individuelle Anreise zum Flughafen München. 08:30 Treffpunkt bei den Lufthansaschaltern im Terminal 2 des Münchener Flughafens.  Heute sehr viel Betrieb dort wegen des Ferienbeginns, deshalb auch das Treffen fast drei Stunden vor Abflug. Verteilung der Bordkarten (Sie erhalten, wenn möglich, alle einen Fensterplatz im Flugzeug), Einchecken der Koffer, Sicherheitskontrolle. Flug von 11:20 bis 12:50. Mit einem vorbestellten Bus werden wir zunächst zum Blick über Rom vom Aventin-Hügel aus, dann zu unserem Hotel Casa per ferie S. Lucia Filippini am Largo S.Lucia Filippini gebracht. Nach dem Zimmerbezug für fünf Nächte 16:00 erste Erkundigung rund ums Pantheon, und die Piazza Navona. Essen in der Osteria Navona Notte:

Pfingst-Sonntag, 9. Juni 2019

Um die Messe mit dem Rosenblütenregen erleben zu können, sollten wir ab 6:45 anstehen, obwohl der Gottesdienst erst um 10:30 beginnt. Keine Sorge: In der Schlange können wir uns immer wieder als „Plathhalter“ abwechseln, entweder nochmal zurück ins Hotel und frühstücken oder uns abwechselnd in eines der zahlreichen Cafés begeben. Bei schönem Wetter ist das alles ein Vergnügen. Gegen 9:00 wird man eingelassen ins Gotteshaus. 10:30 feierlicher Einzug der Zelebranten. Am Ende der Messe um 12:00 der Rosenblütenregen.

Mittagspause im Hotel. Um 15 Uhr fahren wir zur “Piramide”, dann zur Kirche St. Paul vor den Mauern.  Zum Essen werden wir um 18:30 in der sehr bekannten Pizzeria Er Panonto erwartet, wo wir uns zunächst am Buffet mit den 30 Vorspeisen bedienen dürfen. Danach „Pizza satt, Wasser und Wein bis zum Abwinken“. Die Metro zurück verlassen wir beim Colosseum und erleben dieses Monumentalwerk wunderschön beleuchtet.

Pfingstmontag, 10. Juni 2019

Start um 9:00. Mit der Tram nach Trastevere. Spaziergang im Garten der Villa Doria Pamphili, anschließend zum 12-Uhr-Kanonenschlag an der Piazza Garibaldi auf den Hügel Gianicolo. Für den Nachmittag melden wir uns an bei den Vatikanischen Museen, denn Sie wollen – vielleicht zum wiederholten Male – die Sixtinische Kapelle und die Stanzen des Raffael sehen, die Laokoon-Gruppe und den Apoll von Belvedere.

Dienstag, 11. Juni 2019

Das Klassische Rom mit dem Colosseum innen, das Forum Romanum und die Ruinen des Palatin ist heute Vormittag unser Ziel. Mit dem ROMA-PASS kommen wir ohne Warteschlange überall hinein. Nach der Mittagspause im Hotel lade ich zu einer „Kirchenwanderung“ ein: Mit dem Bus zur Piazza della Repubblica. Hier erwartet uns der größte Brunnen von Rom und die Kirche Santa Maria degli Angeli, die Michelangelo in eine Thermenanlage hineingebaut hat. Nicht weit ist es dann bis zu Santa Maria Maggiore. Gemeinsames Essen.

Mittwoch, 12. Juni 2019

Heute starten wir um 7:45. Wenn der Papst in Rom ist, erwartet er uns mit vielen Tausenden zur Generalaudienz. Das ist auch für Protestanten jedes Mal ein Fest der Weltkirche. Einen Blick über Rom werden wir anschließend von den verschiedenen Etagen der Engelsburg aus haben. Über die Engelsbrücke  geht es zum Kirchenbesuch in Santa Maria dell Anima, wo ich Ihnen meine römische Lieblingsmadonna zeige und über Papst Hadrian VI zur Lutherzeit erzähle. Am Nachmittag Besuch in den Katakomben und Spaziergang auf der Via Appia.

Donnerstag, 13. Juni 2019

Frühstück, Räumen der Zimmer, einstellen der Koffer in einen gesicherten Raum neben der Rezeption. Start um 8:30. Wir erkunden Roms Zentrum zu Fuß: Kapitol mit Blick auf das Forum Romanum, Nationaldenkmal Vittorio Emanuele. Auf der Hauptstraße Via del Corso geht es in den Hof des Palazzo Doria Pamphili, dann zum Trevibrunnen. Ein Ruhepol ist der Kreuzgang in San Andrea del Fratte, bevor wir zum belebten Spanischen Platz mit der berühmten Spanischen Treppe kommen. Eine Kaffepause ist dort möglich im Café del Greco oder ein Einkauf bei Gucci, Prada oder Bulgari. Oben an der Treppe angelangt beginnt eine schöne Strecke bis zum Pincio mit herrlichen Blicken auf das Zentrum der Ewigen Stadt. Jetzt geht’s treppab zur Piazza del Popolo. In der dortigen Marienkirche sehen wir zwei Caravaggiobilder: das Martyrium des Petrus und die Bekehrung des Paulus. Zweite Espressopause. Kurz ist jetzt der Weg zum Tiber, wo wir Kaiser Augustus „begegnen“: einerseits an seinem „Friedensaltar“, der seine „Hülle“ vom Architekten Richard Meier bekommen hat (wie das Ulmer Stadthaus), anderseits an des „Friedenskaisers“ riesigen Grabhügel (Mausoleum). Um 15:45 werden wir am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Flug von 19:00 bis 20:30. Individuelle Heimreise. Ankunft in Ulm z.B. mit der Bahn gegen Mitternacht

 

Leistungen:

Lufthansa-Flüge mit Imbiss und Getränken.

Transfers vom Flughafen in die Stadt und zurück

5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück

Drei gemeinsame Essen mit Getränken

Roma-Pass für 72 Stunden incl. der öffentlichen Verkehrsmittel und Eintritt in Colosseum, Forum und Palatin, sowie in die Engelsburg. Weitere Ermäßigungen sind im ROMA-PASS eingeschlossen

Alle genannten Spaziergänge mit Führung.

Maximale Teilnehmerzahl: 23

Kosten pro Person im Doppelzimmer 880,- €, Einzelzimmerzuschlag 66,- € für Kinder und Jugendliche im Doppelzimmer der Eltern oder Großeltern 580,- €

Begleitung Ernst Burmann

Romführer, Vorbereitungsmaterial.